SPS Schmerzspezialist:in werden

Der Titel «SPS Schmerzspezialist:in®» wird von der Swiss Pain Society ausgestellt und ist für (neu) fünf Jahre gültig. Therapeuten und Personen mit diesem Titel werden hier auf einer Liste als «SPS Schmerzspezialist:in®» deklariert. Der Titel kann unter der Unterschrift auf einem Geschäfts-Briefpapier erscheinen.

Der Titel fördert die Anerkennung von spezifischen Qualifikationen und Kompetenzen der SPS Mitglieder im Bereich der Schmerzmedizin und beeinflusst nicht die Behandlungsgebühren im Gesundheitswesen. Die Gesellschaft sieht in diesem Titel einen wichtigen Schritt zur besseren Anerkennung der Schmerzmedizin in der Schweiz und zur Qualitätsförderung.

Der Titel kann nur von SPS Mitgliedern erworben werden.

SPS Ressortleiter Mitglieder

Dr Nicolas Mariotti
prüft zusammen mit dem SPS Vorstand alle Titel- und Rezertifizierungsanträge.

Anträge an: info(a)swisspainsociety.ch

Für eine reglementgetreue Bearbeitung des Titelantrages sind folgende Unterlagen notwendig:

Bitte lesen Sie das Reglement zum Titel  und das Reglement zu den Gebühren genau durch und senden Sie den Antrag in PDF-Form an info(a)swisspainsociety.ch.

Für eine reglementgetreue Bearbeitung des Rezertifizierungs-Antrages nach 5 Jahren sind folgende Unterlagen notwendig:

Bitte lesen Sie das Reglement zum Titel und das Reglement zu den Gebühren genau durch.

Für die Erlangung des Titel «SPS Schmerzspezialist:in®» muss jeder Antragsteller des Titels eine 80h Schmerzausbildung vorweisen können. Vollständig absolvierte und von den jeweiligen deutschsprachigen Schmerzgesellschaften (A, CH, D) anerkannte 80h-Kurse werden hierfür anerkannt. Von der SPS werden 50h Basis-Kurse angeboten. Die fehlenden 30h können über diverse anerkannten/akkreditierten Weiterbildungsveranstaltungen gesammelt werden.

Hier geht es zu den anerkannten Weiterbildungen.

Eine aktuelle Liste aller «SPS Schmerzspezialist:innen®» kann mit folgendem Link angesehen werden:

Liste aller SPS Schmerzspezialist:innen®

Karte aller SPS Schmerzspezialist:innen®

Können Titelinhaber in der Schmerztherapie etwas spezielles abrechnen?

  • Nein. Der Titel fördert die Anerkennung von spezifischen Qualifikationen und Kompetenzen der SPS Mitglieder im Bereich der Schmerzmedizin und beeinflusst nicht die Behandlungsgebühren im Gesundheitswesen. Die Gesellschaft sieht in diesem Titel einen wichtigen Schritt zur besseren Anerkennung der Schmerzmedizin in der Schweiz und zur Qualitätsförderung.

Wie viele Weiterbildungspunkte müssen für die Rezertifizierung eingereicht werden?

  • 50 Weiterbildungskredits innerhalb der letzten 5 Jahre

Wie viele Weiterbildungspunkte müssen für das Jahr 2020 aufgrund der Corona-Situation gesammelt, bzw. eingereicht werden?

  • 0 Weiterbildungskredits. Die gesamten 10 Weiterbildungspunkte werden für das Jahr 2020 erlassen.