Schmerzkurse

Schmerzkurse haben das Ziel, den Teilnehmern eine breite Sichtweise des Phänomens Schmerz zu vermitteln. Sie erlauben nicht nur die komplexen Mechanismen der Entstehung von Schmerz zu verstehen, sondern gleichermassen das Phänomen Schmerz unter seinen zahlreichen Facetten zu sehen. Sie ermöglichen den chronischen Schmerz verstehen zu lernen, daraus angepasste Strategien zu entwickeln und somit die Therapie der Patienten mit chronischen Schmerzen zu verbessern. Der 80h-Unterricht besteht aus traditionellen Ex cathedra-Vorträgen und Seminaren mit Falldiskussionen. Praktische diagnostische Übungen im neurologischen, rheumatologischen und anästhesiologischen Bereich runden das Programm ab.

Die Kurse sind für Therapeuten bestimmt, die sich für das Phänomen Schmerz interessieren (Ärzte, Zahnärzte, Psychologen, Pharmakologen, Physiotherapeuten, Chiropraktiker) und jene die klinisch tätig sind, bzw. sein werden.

Seit einigen Jahren besteht zusätzlich die Möglichkeit, nach dem Kursabschluss den Titel „SPS Schmerzspezialist ®“ zu erwerben – ein Grund mehr der Swiss Pain Society beizutreten.

SPS Schmerzspezialist

Rückblick – SGSS Schmerzkurs 2019
Download als PDF

Rückblick – SGSS Schmerzkurs 2018
Download als PDF

Rückblick – SGSS Schmerzkurs 2017
Download als PDF

Rückblick – SGSS Schmerzkurs 2016
Download als PDF

Rückblick – SGSS Schmerzkurs 2015
Download als PDF

Um einen regen Austausch zwischen den ehemaligen TeilnehmerInnen und Dozenten der SPS-Schmerzkurse zu gewährleisten, hat die SPS eine LinkedIn-Gruppe erstellt und organisiert regelmässige Alumni-Treffen.

Die SPS vergibt Stipendien an Gesuchstellende, die am Multidisziplinären SPS- Zertifikats-Kurs „Schmerztherapie nach Schmerzmechanismus“ teilnehmen wollen. Das Stipendium dient dazu, die Seminargebühren zu verringern.

 

Reglement und Antragsformular für Stipendienanträge