Special Interest Group

Definition und Ziele einer SIG

Die SIG ist eine Interessengruppe von Mitgliedern innerhalb der SPS. Sie setzt sich aus medizinischen Fachpersonen zusammen und dient dem wissenschaftlichen Austausch und der Weiterentwicklung verschiedener Bereiche der Schmerzforschung und der Schmerztherapie. Dies kann ein Fachbereich oder ebenso ein Fachthema mit klinischem- und/oder forschungs-relevantem Zugang sein. Die Aktivitäten einer SIG können die Ausarbeitung spezifischer Guidelines, die Organisation von Workshops, das Versenden von Newsletters, etc. umfassen. Sie dient den Interessen der SPS bzw. seiner Mitglieder mit seinen genannten Zielen und soll die aktive Teilnahme und den Austausch von Fachspezialisten fördern.

SPS Ressortleiter SIGs

Herr Thomas Benz, MSc ETH
steht als Mittler zwischen den SIGs und dem SPS Vorstand.

Bei Fragen wenden Sie sich an thomas.benz(a)zhaw.ch oder info(a)swisspainsociety.ch.

Reglement für die Ziele, Gründung, Struktur und Antragsformalitäten für die SIG
Download als PDF

Für die Neugründung einer SIG benötigt es:

  1. Mindestens 3 Gründungsmitglieder (SPS Mitglieder)
  2. SIG Guidelines lesen und akzeptieren
  3. Einen schriftlichen Antrag mit folgenden Angaben:

 

  • Name der SIG
  • Kontaktangaben jedes Gründungsmitgliedes
  • Statement der SIG:
    • Absichtserklärung
    • Ziele und Themen
    • Beschreibung, warum und wie die SIG für die SPS und ihre Mitglieder nützlich sein kann

SIG Schmerzpsychologie

SIG Neuropathische Schmerzen

SIG Schmerz und Bewegung

SIG Multimodale Schmerztherapie

SIG Alltag und Schmerz

SIG CANoP

SIG Integrative Pain Management

Projektgruppe Schmerzfragebogen